Heimnetzwerk nach Firmen Standards aufgebaut

Damit es beim Home-Office keinen Stress mehr mit WLAN-Funklöchern oder mit anderen Internetblutsaugern im Haushalt mehr gibt. Schauen wir uns an wie man ein Profi-Heimnetzwerk baut.

Hallo zusammen,
damit es beim Home-Office keinen Stress mehr mit WLAN-Funklöchern oder mit anderen Internetblutsaugern im Haushalt mehr gibt. Wird uns Markus am kommenden Donnerstag in der Jitsi Videokonferenz sein Profi-Heimnetzwerk vorstellen.

Ankündigunstext: Eine Trennung von Kabelgebundenen Netzwerken in verschiedene Segmente (VLAN) ist heutzutage Standard in Firmen. Die Trennung von WiFi Netzwerken ist schon schwerer weil jeder Netzwerkname (SSID) Funkressourcen verbraucht. Im Heimnetz ist es dann durch die vielen Nachbar WiFis dann noch etwas voller auf der Funkstrecke. Mit Unifi ui.com und einem Synology NAS ist es möglich Netze nach Firmenstandards aufzubauen. Zugegeben aktuell ist es mir nicht möglich mein Ubuntu an das WiFi anzuschließen (Ich habe es aber auch nur 15 Minuten versucht), deshalb wäre es Super das gemeinsam zu schaffen. Referent: @mwerner:matrix.org

Wann: Donnerstag, 11. März 19:00Uhr

Videokonferenz:
https://meet.adminforge.de/WOBLUG-Treffen

Bis dahin,
Norbert Schulze