Bye Bye Windows 7 – Jetzt kommt Linux auf meinen Rechner

Januar 2020 weit weg?

  •  Bis Januar 2020 hat Microsoft die Unterstützung von Windows 7 zugesichert und liefert Sicherheitsupdates.
  • Windows ist lange schon ein beliebtes Ziel von Bösewichten. Win7 wird ein noch lohnenswertes Objekt sein, wenn dort ab Februar Tür und Tor offen stehen!

Lösung: Umstieg auf Windows 10

Checkliste…

Lösung: Umstieg auf Linux

Checkliste…

  • Ich bin bereit etwas Neues zu lernen!?

Bye Bye Windows 7 – Jetzt kommt Linux auf meinen Rechner

Wer sich für Linux entschieden hat und seinen Windows PC von unfreier Software befreit hat, der kann nun den nächsten Schritt überlegen.

Welche Linux Distribution?

Da die Vielfalt der Linux-Varianten kann bestimmte Menschen überfordern. Deswegen raten wir in diesem Leitfaden zu folgender Vorgehensweise.

Wer selber das Abenteuer-Linux beginnen möchte, der schaut welche Distribution in seiner ortsansässigen Linux-User-Group hauptsächlich verwendet wird.

Wer Freunde beim Umstieg zu Linux unterstützen möchte, der sollte in jedem Fall genau die Linux-Distribution nehmen, mit welcher er sich persönlich gut auskennt.

Fazit: Wir von der WOBLUG haben für dieses Projekt Linux Mint auserkoren. Nicht nur weil es sich optisch sehr nah an Windows 7 hält, sondern weil es rundrum eine sehr pragmatische und ausgereifte Distribution ist.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Da ein Bild mehr sagt als tausend Worte, hier ein paar sehr gute Videos vom Youtube-Kanal Linux Guides aus der Playlist Linux installieren für absolute Anfänger.

Windows Rechner für Linux vorbereiten

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Linux Mint installieren

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Die oben eingebundenen Videos stammen vom Youtube-Kanal „Linux Guides“. Die Playlist Linux installieren für absolute Anfänger
enthält noch zahlreiche weitere kurze Videos mit vielen Tipps und Tricks.

Vergesst bitte nicht dort einen Daumen hoch zu geben, falls euch die Videos gefallen.

Die Tage von Windows 7 sind gezählt

Am 14. Januar 2020 ist Schluss mit Windows 7

Im September hatten wir uns im ersten Schritt angeschaut wie man den Windows PC von proprietärer Software befreit und somit die Umstieg von Windows zu Linux vorbereiten kann.
Nun folgt  am 10. Oktober um 19:00 Uhr nun der nächste Schritt auf unserem Migrationspfad. Die Installation von Linux!

Folgende Fragen wollen wir klären:
Welche Linux-Distribution?
Dualboot oder kompletter Wechsel?
Ist meine Hardware geeignet für Linux?
Wie erstelle ich ein Backup?
Wie startet man die Installation?

Ort: Ostfalia Campus, Gebäude C, Seminarraum 127, Robert-Koch-Platz 8A, 38440 Wolfsburg

 

Der Ostfalia-Campus mitten in Wolfsburg
Der Ostfalia-Camus mitten in Wolfsburg

Optional: Wer mag, kann einen leeren, schnellen USB-Stick mit mindestens 4GB Kapazität mitbringen. Diesen werden wir dann in ein passendes Bootmedium verwandeln.

WOBLUG-Treffen am Donnerstag 09.05. an der Ostfalia Wolfsburg

Linux statt Windows 7 – Ein Migrationspfad für 2019

Inspiriert von einem Artikel im ct-Comutermagazin, in welchem es um das nahenden Support-Ende von Windows 7 geht, schlage ich vor am kommenden Donnerstag 19:00 Uhr an der Ostfalia einen Linux-Migrationspfad für 2019 zu besprechen. Ziel soll es sein, interessierte ComputernutzerInnen über einen längeren Zeitraum auf den Weg in die Welt der freien Software zu begleiten. Dazu sollten wir uns gut vorbereiten und vielleicht ein neues Format der Treffen ausprobieren.

Titelbild c't 9/2019 - Titelthema: Linux statt Windows
Titelbild c’t 9/2019 – Thema: Linux statt Windows

 

Das Ende von Windows 7

Bis Anfang 2020 bekommen die Windows 7 NutzerInnen noch Sicherheitsupdates. Wenn ihre PCs bzw. Notebooks potent genug sind, um auf Windows 10 zu aktualisieren, dann haben sie zwar ein aktuelles Betriebssystem, aber sie begeben sich bzw. ihre Daten noch mehr in die Hände von Microsoft als bisher. Hier könnte die WOBLUG als kompetenter Begleiter in die Software-Freiheit dienen.

Welche Linux-Distribution?

Im ct-Magazin-Artikel hat man sich auf eine einzige Linux-Distribution festgelegt, um den Anwendern den Umstieg so einfach wie möglich zu machen. Linux Mint halte ich für einen allgemeinen pragmatischen Ansatz. Zum einen entspricht es optisch weitestgehend dem Windows-Desktop und nicht zuletzt ist der hohe Verbreitungsgrad und die Nutzbarkeit von umfangreichen Material im Netz nicht zu unterschätzen. Wer direkt im Bekanntenkreis Linux-Anwender unterstützen will, der sollte immer die Distribution nehmen, welche er selber nutzt. Somit kann man bei Anfragen jederzeit direkt alles nachstellen.

Termine Termine Termine

Für die Treffen nach der Sommerpause schlage ich somit folgende Themen vor:

  • 12. September: Befreie den Windows PC von proprietären Anwendungen. Migration zu Firefox, Thunderbird, Libre Office und Co.
  • 10. Oktober: Linux statt Windows – Neuinstallation von Linux. Installationsparty?
  • 14. November: Wartung und Service der migrierten PCs und Notebooks. Oder am Linux Presentation Day am 16.11.2019


Bis dann,
Norbert Schulze

WOBLUG – Linux User Group Wolfsburg